Waldorfpädagogik

Frankfurt (Oder)

Waldorfpädagogik

Frankfurt (Oder)

  • Organi­sation

    • Will­kommen

    • Verwaltung

    • Selbstverwaltung

    • Arbeitskreise

  • Schule

    • Unsere Schule

    • Pädagogik

    • Unterricht

    • Förder- und Therapiebereich

    • AGs & Zusatz­angebote

    • Küche

    • Aufnahme

    • Finanzierung

    • Kurzchronik

  • Kinder­garten

    • Unser Kinder­garten

    • Pädagogik

    • Ernährung

    • Aufnahme

    • Finanzierung

  • Hort

    • Unser Hort

    • Pädagogik

    • Aufnahme

    • Finanzierung

  • Aktuelles

    • Termine

    • Projekte & Aktivitäten

    • Unsere Partner und Förderer

    • Stellen­angebote

    • Presse­spiegel

    • Ihre Spende

    • Bildungs­spender

  • Waldorf 100

    • Allgemeines

    • Veranstaltungen

    • Aktivitäten

    • Bees & Trees

  • Kontakt

    • Adressen/​Anfahrt

    • Links

    • Impressum

    • Datenschutz

Finanzierung

Die Kosten für einen Betreuungs­platz im Hort werden auf der Grundlage der städtischen Empfehlung für die Inanspruchnahme von Kindertagesstätten in der Stadt Frankfurt (Oder) erhoben.

 

Die Eltern­beiträge sind sozial­verträglich gestaffelt und bemessen sich nach dem Alter und der Anzahl der Kinder, dem Einkommen sowie dem vereinbarten Betreuungs­umfang.

 

Eltern­beiträge können ganz oder teilweise erlassen oder vom Träger der öffentlichen Jugend­hilfe übernommen werden, wenn die Belastung dem Kind oder seinen Eltern nicht zuzumuten ist. Informationen dazu erhalten Sie im Amt für Jugend und Soziales.

 

Außerdem wird von jedem Eltern­haus, aus dem mindestens ein Kind im Kinder­garten oder in der Schule angemeldet ist, eine monatliche Sonder­umlage (Baugeld) in Höhe von 15,40 € erhoben. Dieses Baugeld wird ausschließlich für Bau­investitionen verwendet.

 

Hinzu kommen folgende Kosten für das Essen:

Aus pädagogischen Gründen ist die Teilnahme am Mittagessen für alle Kinder Pflicht. Dies wird im Betreuungsvertrag festgeschrieben. Die Kosten belaufen sich ganzjährig pro Monat auf 38,- €.

Die Vespermahlzeit ist im Betreuungsvertrag inbegriffen.

Am BuT-Verfahren kann man nach Vorlage des Berechtigungsnachweises teilnehmen.