Waldorfpädagogik

Frankfurt (Oder)

Waldorfpädagogik

Frankfurt (Oder)

  • Organi­sation

    • Will­kommen

    • Verwaltung

    • Selbstverwaltung

    • Arbeitskreise

  • Schule

    • Unsere Schule

    • Pädagogik

    • Unterricht

    • Förder- und Therapiebereich

    • AGs & Zusatz­angebote

    • Küche

    • Aufnahme

    • Finanzierung

    • Kurzchronik

  • Kinder­garten

    • Unser Kinder­garten

    • Pädagogik

    • Ernährung

    • Aufnahme

    • Finanzierung

  • Hort

    • Unser Hort

    • Pädagogik

    • Aufnahme

    • Finanzierung

  • Aktuelles

    • Termine

    • Projekte & Aktivitäten

    • Unsere Partner und Förderer

    • Stellen­angebote

    • Presse­spiegel

    • Ihre Spende

    • Bildungs­spender

  • Waldorf 100

    • Allgemeines

    • Veranstaltungen

    • Aktivitäten

    • Bees & Trees

  • Kontakt

    • Adressen/​Anfahrt

    • Links

    • Impressum

    • Datenschutz

Aktivitäten

Radtour nach Cottbus

Lauf um die Welt

Eurythmieaufführung ›Brückenschlag‹

Radtour nach Cottbus

100 Kilometer für 100 Jahre Waldorf

 

Vollbepackt und abenteuerlustig machten sich am Samstag, den 18. Mai insgesamt 30 Schüler und Eltern der Waldorfschule mit ihren Fahrrädern auf den Weg zur Waldorfschule nach Cottbus.

100 Jahre Waldorf-Pädagogik kann man auf die unterschiedlichste Weise feiern, so auch unter freiem

Himmel mit einem kräftigen Tritt in die Pedale. Die erste Tagesetappe führte 52 Kilometer durch das Schlaubetal und weiter bis zur Wagenburg in Groß Drewitz. Hier wurde es mit einer Rundfahrt auf der Feldbahn, Fußballspiel und Gesang am Lagerfeuer ein langer Abend, bevor sich die Familien in die Planwagen zur Nachtruhe zurückzogen.

Nach einem zeitigen Frühstück ging es dann weiter zur Badestelle am Kleinsee und nach einer Eispause auf dem Peitzer Marktplatz weiter in die Cottbusser Innenstadt.

Nach weiteren 48 Kilometern erreichte die Gruppe den Schulgarten der Waldorfschule in Cottbus, wo sie sehr herzlich und mit köstlichem Kuchenbuffet empfangen wurde. Nachdem Hunger und Durst gestillt waren, gab es eine ausgiebige Führung durch die Schule samt Schulbücherei,

Druckerwerkstatt und eigener Schmiede. Es gab regen Austausch über Schülerzahlen, Elternengagement und geplante Bauprojekte bis es dann hieß, Abschied zu nehmen.

Am Bahnhof galt es, möglichst schnell die vielen Fahrräder nacheinander mit dem Aufzug zum Gleis hinaufzubefördern und gleichmäßig auf die Fahrradabteile zu verteilen. Als sich die Bahn in Bewegung setzte, wurden die letzten Proviantreste verteilt und Pläne für die Zukunft geschmiedet:

Nächstes Jahr fahren wir wieder, dann wollen wir doppelt so viele sein!

Beim Blick aus dem Fenster auf die vorbeiziehende Landschaft stellte eine Viertklässlerin fest:

Jetzt sind wir zwei Tage lang geradelt und nachher sind wir in einer guten Stunde wieder zu Hause!

 

 

Lauf um die Welt

Der ›Lauf um die Welt‹ war DAS Sportprojekt von Waldorf 100, denn Sport begeistert und vermittelt(e) gleichzeitig den Grundgedanken von Waldorf 100 – Die Welt verbinden.

Der Waldorf-100-Staffellauf bewegte sich wie eine Welle durch Deutschland und verband alle Waldorfschulen miteinander.

 

Der Staffellauf begann im Juni 2018 in Flensburg und endete mit einer großen Feier im Berliner Tempodrom am 19. September 2019.

Die Schulen vernetzten sich durch den Staffellauf und erweiterten die Vielfalt der Waldorfpädagogik um ein einzigartiges Sportevent. Da die Streckenabschnitte unterschiedliche Distanzen aufwiesen, galten auch andere Fortbewegungsmittel als die eigenen Füße, also zum Beispiel Fahrräder, Einräder, Inline-Skates, Pferde oder Boote. Auf Motoren sollte jedoch verzichtet werden.

 

Am 5. September 2019 überbrachten uns 26 Schüler*innen und 2 Lehrer der Freien Waldorfschule Cottbus den Waldorf-100-Stafelstab. Dieser war bereits u.a. in Köln, Bonn, Leipzig und Weimar. Außerdem hatte er den Bodensee einmal komplett umrundet.

 

 

 

Am Folgetag (Freitag, den 06. September) starteten die Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern unserer Schule – gesplittet auf drei Etappen – und brachten den Staffelstab zur Freien Waldorfschule Prenzlauer Berg. Ohne Pannen und bei bestem Wetter war die Tour für alle Beteiligten eine tolle Aktion, die noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.

Eurythmieaufführung ›Brückenschlag‹

Die Klassen 11 und 12 der Freien Waldorfschule Frankfurt (Oder) begleiteten am 11. September 2019 gemeinsam mit Waldorfschulen aus Berlin und Brandenburg eine Eurythmieaufführung an der Waldorfschule Berlin Kreuzberg.

 

Sie führten Michaela Catranis ›Warten auf Wunder‹ – eine moderne Komposition für Klavier und Violoncello in instrumentaler Begleitung durch unsere langjährige Klavierbegleitung Frau Pietsch und durch Violoncello mit Frau Skrodzkova auf. Letztere unterrichtet u.a. am Deutsch-Polnischen Jugendorchester in Frankfurt (Oder).